Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/dionysus

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gesundheitliche Benefite des Rotweins

Man hört es oft, daß mässiger Konsum von Rotwein vor Erkrankungen des Herzkreislaufsystems und der Blutgefäße schützen kann. Gesundheitliche Benefite des Rotweins sind seit Jahren ein gerne diskutiertes Thema. In Frankreich und ganz besonders in Südfrankreich, wo Rotwein praktisch täglich in geringen Massen getrunken wird, ist der Anteil der Patienten mit koronaren Krankheiten wesentlich niedriger als in Ländern mit ähnlichen Lebensgewohnheiten. Geringe Häufigkeit von Herzerkrankungen der Franzosen entspricht nicht dem relativ hohen Konsum von gesättigten Fettsäuren und Cholesterin.

Schauen wir uns mal die in Weitrauben und somit auch im Rotwein enthaltene Inhaltstoffe und ihre möglicherweise positive Wirkung auf unsere Gesundheit. Eine Wissentschaftliche Studie, die an der Universität von Leeds unlängst durchgeführt wurde konnte nachweisen, daß Polyphenole, die in Schalen der roten Trauben reichlich enthalten sid, eine Verengung der Blutgefässe vorbeugen können. Polyphenole hemmen die Herstellung des Gefässe-verengenden Peptides Endothelin-1 und somit verhindern sie Ablagerungen, die auf Grund fettreichen Essens in den Blutgefäßen entstehen. In der Studie wurden 23 Rotweinsorten getestet und alle zeigten eine hemmende Wirkung auf die Produktion von Endothelin-1 wobei bei vier Weißweinsorten und einem Rosa Wein keine solche Wirkung festgestellt wurde. Diese Studie konnte die positive Wirkung der Polyphenole bisher nur auf Zellen in „in vitro“ Proben beweisen, daher wissen wir noch nicht wie Polyphenole im menschlichen Körper wirken und ob sie überhaupt von unserem Körper aufgenommen werden. Wir wissen auch nichts über die Mengen, die solche positive Effekte bewirken könnten.

Also die Wissenschaftler sind noch nicht von der positiven Wirkung des Rotweins überzeugt wie etwa seiner Fähigkeit Libido zu steigern, sie sind sich aber darin einig, daß der im Rotwein enthaltene Alkohol beim übermässigen Konsum der Gesundheit schadet. Alkohol schwächt das Immunsystem, erhöht das Risiko von einigen Krebsarten, der Winterdepression und anderen psychishen Problemen, beschädigt die Leber und  kann zu Übersäeurung des Körpers führen. Daher sollte jeder, der an die positive Wirkung der Polyphenole der roten Trauben glaubt lieber eine alkoholfreie Alternative wählen. Der Rotwein kann leider nicht als ideales Vorbeuge-Mittel gegen koronare Erkrankungen betrachtet und empfohlen werden. Also, es bleibt bis Heute umstritten, ob die Benefite des Rotweins die gesundheitsschädlichen Auswirkungen des Alkohols aufwiegen.
2.5.14 22:48
 
Letzte Einträge: Macht Bier Dick?, Macht Alkohol dumm?, Verpöntes Rauchen, Verpöntes Rauchen - Fortsetzung und Ende



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung